25 Jahre Jubiläumsmeeting Wintersried

Drei Clubrekorde und wieder sehr viele persönliche Bestleistungen

 

 

 

Bei äusserst tollen Bedingungen ging am Samstag, 11. Juni 2022 das Jubiläumsmeeting 25 Jahre Wintersried über die Bühne. 20 TV Ibach Athletinnen und Athleten nutzten die Gelegenheit um ihr Können unter Beweis zu stellen. Dabei überzeugten restlos alle mit super Leistungen. Eine davon war Regula Sterki, die sich hervorragend ins Zeug legte und den Diskus auf über 32m schleuderte. Oldie but Goldie.

 

 

 

U18

 

Fabian Stocker war der älteste Ibächler und konnte sich im Kugelstossen um über einen halben Meter steigern. Diesen Schwung nahm er sogleich mit in den Weitsprung und konnte endlich seine Leistungen aus dem Training in den Wettkampf umsetzen. Auch im Diskuswerfen, was er noch nicht so oft trainiert hatte, zeigte er eine gute Leistung, was ihn direkt in die TV Ibach- Allzeitbestenliste katapultierte.

 

 

 

U16

 

In der Kategorie der U16 Frauen und Männer waren erfreulicherweise vier am Start. Dominik Haider schraubte im Hochsprung seine PB auf 1.40m, was sehr erfreulich ist, anbetracht seiner Körpergrösse. Leider gab es im Weitsprung etwas Anlaufschwierigkeiten, was eine tolle Leistung verhinderte.

 

Corina Stocker stellte gleich drei neue PBs auf. Im Hochsprung gelang ihr über 1.35m ein super Sprung, welcher auch über 1.40m gereicht hätte. Auch im Weitsprung traf sie die 4m-Marke auf den Zentimeter genau. Und im Speerwerfen fielen endlich die 20m. Das Potenzial liegt jedoch noch bei viel grösseren Weiten. Norina von Euw konnte erst ihren zweiten Wettkampf in dieser Saison absolvieren, nachdem sie sich Mitte April eine Fussgelenksverletzung zugezogen hatte. Erstaunlich ist, wie schnell sich Norina verbessert. Erst seit Februar ist sie im Leichtathletik- Training und trotzdem findet sie nach und nach den Anschluss an die Gleichaltrigen. Die Weitsprungleistung ist deshalb nicht hoch genug einzuschätzen. Mit Alina Iadarola startete eine weitere U16- Athletin. Diesmal jedoch nur im Speer, weil sie gleichzeitig in Rothenthurm um die schnellste Rothenthurmerin rennen durfte. Trotz der nicht leichten Ausgangslage, erzielte sie die genau gleiche Weite, welche sie bereits in diesem Jahr geworfen hat. Auch bei ihr ist das Potenzial im Speerwerfen noch lange nicht ausgeschöpft, wenn man bedenkt, dass die Speere schon ein paar Mal über 30m geflogen sind.

 

 

 

U14

 

In der U14 Kategorie waren erfreulicherweise fünf TV- Ibachathlet:innen am Start. Mira Auf der Maur zeigte dabei einen tollen Hochsprungwettkampf und steigerte ihre PB erneut. Auch im Weitsprung kommt sie immer besser in Fahrt und übertraf die 4m- Grenze erstmals. Dies blieb leider Hanna Lindauer noch verwehrt, trotzdem darf sie mit den 3.92m im Weitsprung sehr zufrieden sein. Wie Mira trat auch Hanna das erste Mal im Speerwerfen an und beide kamen auf gute Leistungen. Eine deutliche Steigerung gegenüber den Kantonalmeisterschaften gelang Elina Schuler im Speerwerfen. Mit der erfreulichen Leistung von über 23m blitzte ihr Potenzial erstmals so richtig auf. Im Weitsprung konnte sie eine regelmässige gute Serie abrufen, die aufzeigt, dass die Obergrenze noch nicht erreicht ist. Tobias Haider zeigte sein Können im Weitsprung, wo er regelmässig an seine PB heransprang. Sein erster Wettkampf im Speerwerfen war sehr erfolgreich, obwohl kaum einer so viel einwarf, wie er. Sein Potenzial ist in dieser Disziplin aber noch lange nicht ausgeschöpft. Auch Isabel Stocker hatte ihre Premieren sowohl im Speerwurf, wie auch im Hochsprung. Sie lieferte gute Leistungen ab, hat aber ebenfalls noch grosses Potenzial, wenn man bedenkt, wie hoch sie schon im Training gesprungen ist. Dafür konnte sie ihre Weitsprung- PB ziemlich verbessern.

 

 

 

U12

 

Fünf Athletinnen massen sich in den nicht alltäglichen Disziplinen Kugel 2.5kg, Stabweitsprung und Drehwerfen. Dabei zeigten sich im Kugelstossen Mia Zemp (mit einem neuen Clubrekord) und Svea Auf der Maur (ebenfalls mit über 5m) von ihrer besten Seite. Ihr Trainingsfleiss hat sich ziemlich gelohnt und sie erzielten tolle technische Fortschritte. Mia wurde Dritte und durfte einen der begehrten Glacegutscheinen in Empfang nehmen. Im Stabweitsprung wuchs erfreulicherweise Samira Gwerder über sich hinaus und konnte, nach anfänglichen Schwierigkeiten, sogar einen neuen Clubrekord erzielen. Und im Drehwerfen überzeugten Eline Sterki als Zweite, ebenfalls mit einem neuen Clubrekord (trotz Übelkeit am Morgen) und Layla Rowntree, welche beim Einwerfen sogar noch eine grössere Weite schaffte.

 

 

 

U10

 

Vier Athletinnen und ein Athlet waren in dieser Kategorie U10 vom TV Ibach am Start. Alle konnten überall PBs erzielen und waren zum Teil deutlich besser als im Training!

 

Nelia Bürgler schaffte es sogar als zweite im Kugelstossen und als Dritte im Stabweitsprung zweimal auf‘s Podest! Alina Kündig konnte im Drehwerfen sogar einen tollen Sieg feiern und Sarah Hutter, wurde im selben Wettkampf hervorragende Dritte. Mit Liv Sterki, der Jüngsten im Bunde zeigte eine weitere junge Athletin vor allem im Stabweitsprung einen guten Wettkampf. Fabian Hutter kam nach seinem Fussballturnier am Vormittag direkt ans Meeting und wurde für seinen Einsatz mit zwei dritten Rängen und Glacegutscheinen belohnt.

 

 

 

Herzliche Gratulation allen Athletinnen und Athleten.

 

Rangliste  Bilder

Download
Resultate TV Ibach Athlet:innen
2022 25 Jahre Wintersried TV Ibach Resul
Microsoft Word Dokument 14.5 KB