Kantonale Einkampfmeisterschaften

Was für ein Feuerwerk von tollen Leistungen! Nach anfänglichem schönen Wetter an den Kantonalen Einkampfmeisterschaften in Glarus, kam leider nachmittags ein Dauerregen auf, was jedoch die TV Ibach Athlet*innen nicht daran hinderte, viele tolle Resultate zu erzielen.

10 Medaillen und 33 neue oder egalisierte persönliche Bestleistungen! Das ist einfach Spitze!

 

Frauen U12

Bei den Jüngsten konnte Mia Sauser im Weitsprung (Zone) mit 3.66m eine Bronzemedaille für sich sichern, obwohl sie diese Leistung mit ihrem Nichtsprungbein erzielte!!! Top! Neue Bestleistungen gelangen ihr im Ballwerfen mit 24.92m (8. Rang) und im 600m- Lauf mit 2:08.14. Im 60m- Sprint verpasste sie den Final mit 9.70 um nur 21 Hundertstel.

Isabel Stocker konnte sich sogar drei PBs gutschreiben lassen!!! Super! Im 60m- Lauf mit 9.86s, im Ballwerfen mit 24.57m (9. Rang) und über 600m mit 2:11.64min gelangen ihr drei tolle Leistungen. Im Weitsprung resultierten gute 3.26m.

Leandra Heinzer knackte erstmals die 10“- Grenze und erreichte 9.93s. Bravo! Auch im Weitsprung (Zone) zeigte sie ihr Potential auf und erreichte 2.98m, obwohl der Anlauf leider überhaupt nicht klappen wollte. Beide Leistungen sind trotzdem neue PBs!

Frauen U14

Bei den U14 war Alina Iadarola in nicht weniger als sechs Disziplinen am Start!!! Ohne grosse Pausen meisterte sie ihr Mammutprogramm mit Bravour und gewann zwei Medaillen! Im Speerwerfen überraschte sie alle und wurde Kantonalmeisterin mit PB von 28.13m und konnte sich die Goldmedaille umhängen lassen!!! Eine Bronzemedaille holte sie sich im Kugelstossen mit PB und 6.97m. Neue Bestleistungen gelangen ihr ebenfalls im Hochsprung mit übersprungenen 1.25m, über 600m mit 2:06.60min und im Weitsprung (Zone) egalisierte sie ihre PB mit 4.05m. Im Ballwerfen erreichte sie mit 41.46m den 4. Platz.

Frauen U16

Corina Stocker konnte ihre bisherigen Bestmarken im 80m Sprint auf 12.12s und im Speerwerfen auf 19.89m verbessern. Im Weitsprung erzielte sie, trotz erst kürzlich umgestellten Anlauf, 3.31m. Den 600m- Lauf musste sie verletzungsbedingt auslassen. Gute Besserung!

Ebenfalls drei neue PBs erzielte Sonja Moser. Im Speerwerfen mit 24.39m, wo sie 7. wurde, im Hochsprung mit übersprungenen 1.30m und im Kugelstossen mit 5.54m. Im Weitsprung erreichte sie 4.10m und wurde 9.

Zurück von ihrer Verletzungspause zeigte Christina Schorno gute Leistungen in den Wurfdisziplinen. Obwohl sie noch nicht alles trainieren kann, erzielte sie drei neue PBs. Im Diskuswerfen holte sie sich Bronze mit 12.74m und hat dabei mit 5 Nullern und wesentlich weiteren Würfen ihr grosses Potential aufgezeigt. Im Speerwerfen erreichte sie 13.72m und mit der Kugel 6.36m.

Frauen U18

Sibyll Abegg konnte sich drei neue PBs gutschreiben lassen: 100m Hürden in 18.59s (7. Rang), 100m in 14.83s und im Weitsprung 4.10m. Der Hochsprung beendete sie auf Rang 6 mit übersprungenen 1.35m.

Für Sonja Abegg gab es einen 9. Rang über die Hürden in 20.11s und einen 7. Rang im Hochsprung mit 1.30m. Im Weitsprung gelang ihr ein Satz auf 3.94m und kam knapp an ihre PB heran.

Ebenfalls einen guten Wettkampf zeigte Laura Remorgida. Mit ihren PBs über 100m mit 13.83s (7. Rang) im Weitsprung mit 4.66m (10. Rang) und im Hochsprung mit 1.35m (5. Rang) konnte sie sich überall toll in Szene setzen. Vor allem im Weitsprung hat sie gezeigt, dass sie sehr grosse Fortschritte machen kann, wenn sie den Absprungbalken trifft.

Für Anna Betschart gab es sowohl mit dem 1kg Diskus und 22.07m und im 800m- Lauf 2:41.85 je eine neue PB. Im Diskuswerfen holte sie Bronze und im 800m- Lauf Gold. Im Speerwerfen mit 26.57 und im Kugelstossen mit 9.32m erzielte sie zwei solide Leistungen.

Männer U18

Leider hatten wir nur Fabian bei den Männern am Start. Michael Heinzer, welcher gerne bei den U16 angetreten wäre, musste leider verletzungsbedingt Forfait geben.

Fabian Stocker meisterte jedoch seine Aufgaben vorzüglich. Obwohl er erst vor kurzem das Sprunggelenk verletzt hatte und nur wenig trainieren konnte, erzielte er 4 neue PBs. Dabei konnte er sich die Goldmedaille im Kugelstossen nach einem Stoss auf 10.24m umhängen lassen. Im Weitsprung gelang ihm ein Satz auf 5.31m (4.Rang), und im Hochsprung wurde er 5. Mit egalisierter PB von 1.50m

Frauen U20

 

Für Tonia Betschart hat es sich gelohnt, auch in diesem Jahr eine Lizenz zu lösen. Zwei Goldmedaillen und eine Silberne konnte sie mit nach Hause nehmen. Im Hochsprung egalisierte sie ihre PB von 1.60m. Im Weitsprung gelang ihr erstmals einen Satz auf 5.03m und über die 800m erreichte sie 2:36.13.

Bilder

Resultate